Fühlen, was Kohle ist

Die Museumspädagogik zählt zu den zentralen Aufgaben des Bergbaumuseums. Dabei steht die erlebnis- und besucher-orientierte Vermittlung mu- sealer Inhalte im Mittelpunkt.Industriekultur ist hautnah und authentisch zu erleben.

Zahlreiche Exponate werden vor Ort in Aktion vorgeführt. Es gibt Spielerische Erfahrungs-bereiche und Experimental-stationen für junge Museums-besucher, die auf altersgerechte Art ein spielerisches Lernen ermöglichen. Sieben- bis zwölfjährige Kinder erleben im Rahmen altersgerechter Führungen die Ausstel-lungsinhalte in Form einer Entdeckungsreise durch die Geschichte der Kohle & Energie. Auch Kindergeburtstagsführungen stellen den Erlebnischarakter, die Experimentierfreude und die Neugier in den Vordergrund.

Der Einsatz zeitgemäßer Medien und die Präsentation historischen Filmmaterials unterstützen den Vermittlungsprozess.

Die museumspädagogischen Ziele bestehen darin, die Komplexität der bergbaulichen und kraftwerkstechnischen Prozesse sowie die naturräumlichen Veränderungen aufzuzeigen. Dabei werden auch Fragen zu den langfristigen Folgen der Nutzung fossiler Roh- stoffe und zu Erneuerbaren Energien aufgeworfen. Es gilt, Denk- impulse zu vergangenen und künftigen Formen der Energieerzeu- gung zu vermitteln.

Die Führungen sind allgemeinverständlich aufgebaut und setzen keine speziellen Vorkenntnisse voraus. Eine weitere museumspäd- agogische Zielsetzung besteht darin, bei Familien-, Gruppen- oder Schulklassenführungen eine direkte Kommunikation untereinander anzuregen und sich über die musealen Inhalte auszutauschen.

Wir führen Sie in das knisternde Spannungsfeld Industrie – Kultur – Natur.

Schulklassen haben im Themenpark Kohle & Energie die Möglichkeit, den Museumsbesuch in einem Offenen Klassenzimmer zu vertie- fen, angeleitete Workshops zum Thema Energie & Umwelt oder Exkursionen in die Bergbaufolgelandschaft zu buchen – zum Beispiel in Form von Projekttagen. Der spezielle Internetauftritt für Kinder www.kohlekids.de bietet thematische Hausaufgabenhilfen sowie die Rubrik „Geheimes Wissen“ an. Der Museumsbesuch verknüpft erlebnisorientiertes Lernen, Unterhaltung und Emotion in historischer Umgebung und im Kontext originaler Exponate.

Wir bitten Pädagogen und Lehrer, sich zur Vorbereitung Ihres Museumsbesuches direkt mit unserem Besucherservice in Verbindung zu setzen..

Wir fördern Ressourcen – in den Köpfen Ihrer Schüler.