Farbenfrohes Herbst- und Familienfest

Industriekultur bei Nacht
Freitag, 26. Oktober, 18.00 bis 22.00 Uhr

Kürbisse, Gespenster, Gaukler, Vampyre, Zauberei und Schattenspiel

Am Freitag, 26. Oktober, steht der Themenpark wieder Kopf. Von 18 bis 22 Uhr treiben dort Hexen, Gespenster, Zauberer und Halloweengestalten ihr Unwesen. Die Bergbaubagger, Kohlezüge und die Kraftwerksgeräte werden als „Industriekultur bei Nacht“ kunstvoll illuminiert. Für Kinder gibt es eine actionreiche Kürbis- und Gespensterolympiade mit hohem Spiel- und Spaßfaktor.

Action & Spaß für Kinder
Bei der Kürbis- und Gespensterolympiade stehen 7 Disziplinen auf dem Programm. Es gilt, Gespenster zu fangen, Spinnen zu werfen, Hexen zu füttern, Geheimnisvolles zu entdecken, einen Kürbis-Parcours erfolgreich zu bewältigen, Kürbisse zu baggern und einzulochen. Zudem kann man Drähte zum Glühen bringen, in der Sonderausstellung einen Vampyr suchen und Hüpfenergie erzeugen.

Dekorative Skulpturen der Borkener Künstlerin Lilo Saric umrahmen die Olympiastationen.

Der Gaukler und Zauberer Jarimo und sein Musiker Pan
Eine besondere Attraktion ist der Gaukler Jarimo, der sein Publikum – jung wie alt – mit geheimnisvollen und lustigen Geschichten in seinen Bann zieht. Jarimo führt seine Zuhörer nicht nur ins Reich der Sagen und Märchen sondern begeistert auch mit seinem kreativen Schattenspiel.

Der Künstler wird von dem Musiker und Klangnomaden Pan begleitet, der außer den klassischen Musikinstrumenten auch Waldsitar, Didgeridoo und HuLuSi spielen kann. Pan bringt, passend zum Themenpark, selbst Akkuschrauber, Rasierer und Kompressoren zum Klingen.

Industriekultur bei Nacht – Blickfänge besonderer Art
Die Eventfirma Loud setzt die Großgeräte auf dem Gelände des Themenparks mit ausgefeilter Lichttechnik in Szene und gibt damit dem herbstlich-fröhlichen Treiben eine beeindruckende Kulisse. Die Besucherbahn, eine 600mm-Schmalspurbahn, fährt die Besucher durch die Industriekultur bei Nacht und erschließt neue Perspektiven und Sichtachsen.

Das Museumscafé Kohldampf bietet auf der Mondterrasse schaurig-schöne Speisen und Getränke an. Hier können sich Gespenster, Gaukler, Hexen und Olympiateilnehmer stärken.

Freier Eintritt für verkleidete Kinder & kostenlose Rundfahrten mit der Besucherbahn
Verkleidete Kinder haben freien Eintritt. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 4 €. Kinder, die nicht kostümiert sind, zahlen 2 € Eintritt. Die Rundfahrten mit der Besucherbahn sind sowohl für Kinder als auch für Erwachsene frei.

Das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum freut sich auf Ihren Besuch. Die Navi-Adresse des Themenparks lautet: Am Freilichtmuseum 1, 34582 Borken (Hessen).

Neue Sonderausstellung: Hessen unter Strom

Die Geschichte der Energieerzeugung in Hessen
Die elektrische Energie veränderte die Lebens- und Arbeitswelt seit dem 19. Jahrhundert gravierend. Egal ob im privaten Haushalt, im öffentlichen Leben oder im Beruf – Strom ist heutzutage unersetzlich.

Sonderausstellung: Hessen unter Strom
Das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum unterstreicht die herausragende Bedeutung der Elektrifizierung in einer neuen Sonderausstellung, die vom 12. August bis zum 26. Oktober 2018 im Themenpark Kohle & Energie besichtigt werden kann.

Die Ausstellungsstücke veranschaulichen den Siegeszug der Elektrizität von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Das Spektrum reicht von Wasser- und Kohlekraftwerken über Atomkraftwerke bis hin zu den regenerativen Energieträgern des 21. Jahrhunderts. Auch die Verbraucherseite findet mit historischen Waschmaschinen, Staubsaugern aus der Wirtschaftswunderzeit, seltenen Elektrogeräten und einem Stromzähler mit Münzeinwurf Berücksichtigung.

Das Braunkohlekraftwerk Borken, das vor allem in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts maßgeblich zur Elektrifizierung Hessen beitrug, ist ebenfalls Thema der Ausstellung.

Museumspädagogik für Kinder
Zahlreiche Experimental- und Mitmachstationen vermitteln die Ausstellungsinhalte auf spielerische Art, so dass auch die jungen Museumsbesucher und Schüler „Hessen unter Strom“ altersgerecht und mit viel Spaß & Action erkunden können.

Der Besuch der Sonderausstellung lässt sich hervorragend mit dem Rundgang durch den Themenpark kombinieren.

Öffnungszeiten
Die Sonderausstellung kann bis zum 26. Oktober zu den regulären Öffnungszeiten des Museums, Di – So von 14 – 17 Uhr besichtigt werden. Außer dem normalen Eintrittspries wird kein zusätzlicher Betrag erhoben.

Gruppen- und Schulklassenführungen
Gruppen ab 15 Personen und Schulklassen können die Ausstellung nach Voranmeldung auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten besuchen. Setzen Sie sich einfach mit uns per Mail oder per Telefon – 05682 / 808271 – in Verbindung. Schulen aus der LEADER-Region Schwalm-Eder können das Angebot des Museumsbusses nutzen, der eine kostenlose Hin- und Rückfahrt zum Themenpark ermöglicht.

Die Wanderausstellung wurde vom Freilichtmuseum Hessenpark und dem Hessischen Wirtschaftsarchiv Darmstadt konzipiert und in Kooperation mit den hessischen Energieversorgungsunternehmen realisiert.

Der Katalog „Hessen unter Strom“ kann an der Museumskasse erworben werden.

Navi-Adresse
Themenpark Kohle & Energie, Am Freilichtmuseum 1, 34582 Borken (Hessen)